NEPS-Erwachsenenstudie

„Arbeiten und Lernen im Wandel“ und „Bildung im Erwachsenenalter und lebenslanges Lernen“

 

Zentrale Fragen In der NEPS-Studie „Bildungsverläufe in Deutschland“ gibt es zwei Wiederholungsbefragungen, in denen Erwachsene zu ihrem Leben befragt werden: „Arbeiten und Lernen im Wandel“ und „Bildung im Erwachsenenalter und lebenslanges Lernen“. Beide Befragungen sind Bestandteil der Erwachsenenstudie, mit der über die Zeit beobachtet werden soll, wie sich das Leben der erwachsenen Bevölkerung in der Bundesrepublik Deutschland entwickelt. Dazu sammeln wir umfassende Informationen zum Leben Erwachsener in Deutschland. Im Zentrum stehen dabei Fragen zur schulischen und beruflichen Ausbildung sowie zu späteren Weiterbildungsaktivitäten. Diese Fragen sind eingebettet in den Gesamtzusammenhang der Lebensgeschichten aller befragten Personen, wozu auch Erwerbstätigkeiten, Partnerschaften, Kindererziehungszeiten oder die Rente zählen. Neben den Interviews bitten wir Sie – meist zu jeder zweiten Befragungswelle – auch Aufgabenhefte zu verschiedenen Bereichen wie beispielsweise Lesen, Rechnen, Naturwissenschaften oder Computerwissen zu bearbeiten. Mit der Erwachsenenstudie sollen u. a. folgende Fragen beantwortet werden:

In welchem Zusammenhang stehen die Bildungs- und Erwerbsverläufe von Erwachsenen?

Welche Anforderungen müssen Erwerbstätige am Arbeitsplatz erfüllen und welche beruflichen Interessen haben sie?

Inwieweit lassen sich Familie und Beruf miteinander vereinbaren?

Welche Weiterbildungsmaßnahmen werden von Erwachsenen wahrgenommen und unter welchen Umständen?

Sind berufliche Fort- und Weiterbildungen heute wichtiger als früher?

Welche Anreize oder Hindernisse gibt es für ältere Menschen, sich weiterzubilden?

Haben Erwachsene mit unterschiedlichen Schul- und Ausbildungsabschlüssen unterschiedliche Fähigkeiten (z. B. in den Bereichen Lesen und Rechnen)?

Wie gelingt der Übergang in den Ruhestand?


Damit unser Vorhaben auch langfristig gelingt, sind wir auf die Mitarbeit aller Studienteilnehmerinnen und Studienteilnehmer angewiesen. Ihre Teilnahme ist für die Qualität der Befragung und die Zuverlässigkeit der Ergebnisse unersetzlich.

Deshalb möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Ihnen bedanken! Ihr Engagement und Ihre Bereitschaft, die Befragungen der NEPS-Studie immer wieder zu unterstützen, wissen wir sehr zu schätzen. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zu Wissenschaft und Forschung in Deutschland. Denn ohne Ihre wiederholte Teilnahme wäre es nicht möglich, Stabilitäten und Veränderungen über mehrere Jahre hinweg zu untersuchen, um ein zuverlässiges und vollständiges Bild über das Leben der erwachsenen Bevölkerung in Deutschland zu zeichnen. Für Ihre Teilnahme erhalten Sie bei jeder Befragung ein Dankeschön von uns. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Weitere interessante Informationen zu unserer Studie können Sie im Menü am rechten Seitenrand aufrufen.