Nachrichten

Neues zur NEPS-Studie "Bildungsverläufe in Deutschland"

 

Back
"Die Kraft der zwei Sprachen"
10.09.2020
Die Leseleistungen von Schülerinnen und Schülern sind besser, wenn die Lehrkraft einen Migrationshintergrund hat. Über dieses Ergebnis berichtet die Süddeutsche Zeitung.

Die Studie basiert auf Daten von Schülerinnen und Schülern der fünften und neunten Klasse. Die wichtigste Erkenntnis: Alle Schülerinnen und Schüler - egal ob mit oder ohne Migrationshintergrund - profitieren beim Lesen von einer nicht-deutschen Herkunft ihrer Lehrerinnen und Lehrer. Der Artikel kann hier gelesen werden.