Thüringen

NEPS-Studie zur Reform der gymnasialen Oberstufe

Die NEPS-Studie zur Reform der gymnasialen Oberstufe in Thüringen ist Teil der bundesweit durchgeführten Studie „Bildungsverläufe in Deutschland“, mit dem das Ziel verfolgt wird, Bildungsprozesse und –verläufe über die gesamte Lebensspanne zu beschreiben und zu analysieren. Die Gesamtstudie wurde unter der Leitung von Prof. Dr. Hans-Günther Roßbach am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi) an der Otto-Friedrich-Universität in Bamberg koordiniert und vom IEA Hamburg, durchgeführt.

Mehr Informationen über die NEPS-Studie zur G8-Reform in Thüringen finden Sie unter Ablauf und Ziele.