Durchführung und Datenschutz

NEPS-Studie „Hochschulstudium und Übergang in den Beruf“

Wer führt die Studie durch? Die Studie „Hochschulstudium und Übergang in den Beruf“ wird im Rahmen der NEPS-Studie „Bildungsverläufe in Deutschland“ gemeinsam vom Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, dem Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW), Hannover, dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), Nürnberg, und dem infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft, Bonn, durchgeführt. Alle Beteiligten arbeiten nach den gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes.
 

Was geschieht mit den Angaben? Unabhängig davon, ob Ihre Daten durch einen Fragebogen schriftlich erhoben werden, Sie ein Telefoninterview mit infas führen oder einen Online-Fragebogen beantworten – Ihre Angaben werden immer ohne Ihren Namen und Ihre Anschrift gespeichert. Die Namen und Ihre Adressen erhalten nur infas und das IAB; sie werden jedoch strikt von Ihren Angaben aus den Befragungen getrennt. Bei Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die in die Zuspielung von Daten des IAB eingewilligt haben, werden die Adressen zweckgebunden an das IAB übermittelt und nach erfolgter Zuspielung umgehend wieder gelöscht. Damit wir Sie für die Befragungen erreichen können, werden Name und Adresse bis zum Abschluss der Untersuchung bzw. dem Widerruf Ihrer Einverständniserklärung gespeichert und danach unverzüglich gelöscht. Es gibt keine Weitergabe von Daten an Dritte, die Ihre Person erkennen lassen.
Alle Fragebögen werden stets ohne Namen und Adresse ausgewertet. Der Computer zählt z. B. alle Antworten zur gewünschten Hochschule aus und errechnet daraus die Prozentergebnisse. Das Gesamtergebnis und die Ergebnisse für Teilgruppen (z. B. Männer, Frauen) werden in Tabellenform ausgedruckt.

Dies gilt auch für alle Folgebefragungen (siehe auch weiterführende Informationen unter „Aufbau und Inhalt“), die mit den Studienteilnehmerinnen und -teilnehmern regelmäßig durchgeführt werden. Die Zusammenführung der Angaben aus mehreren Befragungen erfolgt über eine Codenummer, also ohne Namen und Adresse.

Selbstverständlich ist die Teilnahme an der Befragung freiwillig, und es entstehen Ihnen keine Nachteile, wenn Sie sich nicht beteiligen. Sie können auch jederzeit Ihr Einverständnis zur Teilnahme ohne Angabe von Gründen widerrufen. Ihre Kontaktdaten werden dann unverzüglich und unwiderruflich gelöscht.

(Bildquelle: Datenschutzerklärung infas)

Weitere wichtige Informationen zum Widerrufsweg finden Sie hier.

Mehr Informationen zum Datenschutz in der NEPS-Studie „Bildungsverläufe in Deutschland“ erhalten Sie hier.