Verlaufen Biografien in Krisenzeiten anders?

 
21.04.2017
 
Eine Studie beleuchtet den Übergang von der Ausbildung in den Beruf in Zeiten ungünstiger Startbedingungen.
 

Der typische Übergang von der Schule in den Beruf steht auch in Krisenzeiten bei Schulabsolventinnen und -absolventen hoch im Kurs. Die Mehrheit junger Menschen absolvierte nach der Schule zunächst eine Ausbildung, um dann in einen Beruf zu starten. Gleichzeitig zeigte sich, dass Menschen mit niedrigem oder gar keinem Schulabschluss immer häufiger von diesem Muster abweichen. Das ist das Ergebnis einer Studie, die Biografien von über 6.000 Menschen seit den 60er Jahren bis heute nachverfolgt hat.

Weiterlesen auf unserer Ergebnisseite ...