Ergebnisse

Welche Erkenntnisse liefert die NEPS-Studie?

Die Autoren Prof. Dr. Ulrich Trautwein, Nicolas Hübner, Dr. Wolfgang Wagner und Dr. Jochen Kramer vom Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung der Eberhard Karls Universität Tübingen untersuchten anhand von NEPS-Daten Leistungen, Wohlbefinden und Freizeitverhalten von Schülerinnen und Schülern vor und nach der G8-Reform in Baden-Württemberg. Die Studie wurde auf einer Pressekonferenz im dortigen Kultusministerium vorgestellt.
Dr. Anke B. Liegmann, Erziehungswissenschaftlerin, betreut den Arbeitsbereich Qualitätsmanagement in Praxisphasen im Lehramtsstudium und ist assoziiertes Mitglied der Arbeitsgruppe Bildungsforschung an der Fakultät für Bildungswissenschaften der Universität Duisburg-Essen. Denise Demski (Dipl.-Soz.-Wiss.) beschäftigt sich als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der gleichen Fakultät mit Aspekten der datengestützten Schulentwicklung sowie der Sprachbildung in Schulen und ist seit 2009 Mitglied der Arbeitsgruppe Bildungsforschung. Gemeinsam verfassten sie einen Buchbeitrag über die langfristigen Auswirkungen von Klassenwiederholungen auf unterschiedliche Aspekte des Lebens der Betroffenen in den letzten Jahrzehnten.
Erste vorherige 3 4 5 6 [7] nächste Letzte